Dreh jetzt unser Glücksrad und gewinne exklusive Rabatte!🎁

Alle Chelsea Lashes für nur €9,99!💫

Schreibe eine Rezension für unsere Easy Fanning Lashes und gewinne €25! ✨

Abonniere unseren Newsletter für 15% Rabatt! 💌

Kostenloser Versand für Bestellungen über €80! ✨

02 September, 2021 3 min Lesezeit

Haarwechsel - Die Wahrheit über fallende Wimpernverlängerungen

Es ist ein sehr umstrittenes Thema, aber der jahreszeitlich bedingte Ausfall von Wimpern ist eine grundlegende biologische Tatsache. Vielleicht assoziierst du den Wimpernausfall mit dem Frühling - im Frühling wird auch mehr darüber gesprochen - aber der Wimpernausfall passiert auch im Herbst!

Denke an Katzen oder Hunde, die im Frühjahr oder Herbst ihr gesamtes Fell abwerfen, um Platz für ein dünneres, "kühleres" oder ein dickeres, wärmeres Fell zu schaffen. Wir Menschen tun das Gleiche, es ist nur weniger auffällig (das heißt, bis wir anfangen, Extensions an unsere Wimpern zu haften!)

Wie du wahrscheinlich aus deinem Training noch weißt, haben unsere Wimpern im Allgemeinen einen Wachstumszyklus von 60 bis 90 Tagen. Natürlich hat jedes Haar einen anderen Zyklus, weshalb wir alle drei Wochen Auffüllungen brauchen, damit die Extensions weiterhin schön und voll aussehen!

Im Frühjahr und im Herbst beschleunigt sich dies, um Platz für unser Sommer- bzw. Winterhaar zu machen. Vergiss nicht, dass wir Menschen früher mit viel mehr und viel dichterem Haar bedeckt waren, um uns vor den Elementen zu schützen! Erst in den letzten Jahren sind wir dazu übergegangen, so viele Körperhaare wie möglich zu entfernen - ganz allgemein gesprochen. Deshalb hast du vielleicht noch nicht bemerkt, dass deine Arm- und Beinhaare im Winter dicker werden. 

Aber warte! Wie kommt es, dass die Haare auf unserem Kopf nicht dasselbe tun?! Kurz gesagt: sie tun es. Aber der Wachstumszyklus auf deinem Kopf ist viel länger als bei deinen Wimpern und Augenbrauen. Die Haare auf deinem Kopf wachsen viel langsamer und länger als unsere Wimpern und Augenbrauen. Wir verlieren zwar unser Haar, aber wir verlieren es praktisch die ganze Zeit über, und es dauert auch länger, bis das Haar tatsächlich nachwächst. Außerdem gibt es auf dem Kopf Tausende von Haaren mehr als am Wimpernansatz und an den Augenbrauen, so dass es nicht so leicht zu bemerken ist. Du merkst vielleicht von Zeit zu Zeit kleine Babyhaare, und du hast wahrscheinlich zu bestimmten Jahreszeiten mehr Haare in der Bürste oder in der Dusche gesehen - das ist dein Haarausfall!


WAS KANN DEN WACHSTUMSZYKLUS NOCH BEEINFLUSSEN? 

  • Schwangerschaft - besonders häufig im 1. und 3. Trimester aufgrund der starken hormonellen Schwankungen
  • Stillen - hormonell bedingt
  • Menstruation - hormonell bedingt
  • Erkrankung - hohe Körpertemperaturen können die Haarfollikel zerstören, was zu etwas Haarausfall führt - dies ist bei den Wimpern und Augenbrauen fast sofort zu sehen, bei den Haaren auf dem Kopf kann dies jedoch erst einige Monate später geschehen, wenn die neuen Haare beginnen, die abgestorbenen Haare aus ihrem Follikel zu verdrängen
  • Chemotherapie - dies ist eine aggressive und belastende Behandlung, die die Körperzellen angreift - die Haare können oft mit geringstem Aufwand herausgezogen werden
  • Alopezie - ein medizinisches Leiden, das vollständigen oder teilweisen Haarausfall verursacht 
  • Einige Medikamente können Haarausfall verursachen
  • Metabolische Störungen im Gleichgewicht
  • Stress (!!!)
  • Ungesunde Ernährung (vor allem “selbstgemachte” Diäten/Modediäten)

Kurz gesagt, unser Haar ist wankelmütig. Es bleibt da, wenn es will, und wenn es genug hat, ist es weg. Leider kann keiner von uns etwas tun, um einen schnellen Wachstumszyklus zu verlangsamen oder unseren eigenen Körper daran zu hindern, seine Arbeit zu tun. Was wir tun können, ist, unsere Kund·inn·en darüber aufzuklären, damit sie realistische Erwartungen haben, und sie vielleicht zu dieser Jahreszeit häufiger zum Auffüllen kommen! 

 

WIE GENAU KANN MAN DIE ERWARTUNGEN BESSER STEUERN?

  • Informiere deine Kund·inn·en während des Beratungsgesprächs/via deine soziale Medien-Konten über den bevorstehenden jahreszeitlich bedingten Haarausfall, damit sie im Voraus wissen, dass dies etwas ist, das ihnen passieren kann.
  • Versichere ihnen, dass dies nur für ein oder zwei Zyklen der Fall sein wird und sich dann alles wieder normalisiert.
  • Kümmer dich im Herbst um deinen Körper, indem du ihm wertvolle Vitamine und die richtige Ernährung gibst. Die Pflege von innen heraus wird zu dieser Jahreszeit noch wichtiger. Haare gelten nicht als überlebenswichtig, wenn also dein Körper wegen der Kälte draußen zusätzliche Nährstoffe braucht, wird er nicht zögern, seine Aufmerksamkeit von der Pflege des Haarwachstums abzuziehen, damit er sich auf die Organe und die Fetteinlagerung ​konzentrieren kann, die zum Überleben notwendig sind.
  • Vermeide Situationen, die zu erhöhten Haarausfall führen können, z. B. Stress - sorge dafür, dass du dich so gut wie möglich entspannst - Wimpernverlängerungen sind dafür hervorragend geeignet. 
  • Denke an die Nachsorge - mehr denn je musst du sicherstellen, dass du deine Wimpernextensions hervorragend pflegst - wie gewohnt waschen, trocken tupfen, bürsten. Zupfe nicht an den Wimpern und spiele nicht mit ihnen, versuche nicht, auf dem Gesicht zu schlafen. Vermeide es grundsätzlich, die Haarfollikel zu schädigen! 
  • Am wichtigsten ist, dass die Extensions in dieser Zeit häufiger aufgefüllt werden; es wird empfohlen, die Auffüllungszeit auf maximal 2-3 Wochen zu verkürzen, um sicherzustellen, dass alle ausgewachsenen Wimpern entfernt und Lücken aufgefüllt werden.

 

Wenn der Wimpernausfall vorbei ist, wirst du wahrscheinlich eine viel längere Haltbarkeit feststellen, was ein Bonus ist ;) 


Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.